Aufstellung:

Lingg Moritz, Prinz Tobias, Dopfer Jonas, Kuhn Stephan, Cheicvk Savane, Glötter Simon, Lingg Moritz, Primz Philipp, Kuhn Adrian (Häusler Philip), Einsle Felix, Greiter Denis (Greiter Philipp)

Tore:

0:1 (66) 1:1 Prinz Philipp (80)

besondere Vorkommnisse:

Moritz Lingg hält Elfmeter (90)

Spielbericht:

Die erste Hälfte verlief sehr ausgeglichen, Denis Greiter verfehlte den Ball und verpasste die frühe Führung. In der folgezeit spielte sich die Partie vorwiegend im Mittelfeld ab, Torchancen waren Mangelware. So ging es mit einem torlosen Unentschieden in die Pause. Nach einem langen Ball stand ein Gästestürmer frei und sorgte für den Führungstreffer. Maierhöfen drückte nun, tat sich aber weiterhin schwer Torchancen heraus zu spielen. Als Tobias Prinz nur unfair gestoppt werden konnte verwandelte Philipp Prinz den fälligen Strafstoß sicher zum Ausgleichstreffer. Als alles schon mit einem Unentschieden  rechnete gab es einen Elfmeter aus nicht nachvollziehbaren Gründen für die Gäste. Moritz Lingg parierte aber den Elfmeter und sicherte den wichtigen Punktgewinn.

Aufstellung:

Lingg Moritz, Prinz Tobias (Hold Roman), Dopfer Jonas, Einsle Felix, Kuhn Adrian, Cheick Savane, Glötter Simon, Eugler Manuel (Häusler Philip), Prinz Philipp (Schwitalla Kai), Zähringer Johannes (Greiter Philipp), Greiter Denis

Tore:

1:0 (10) 2:0 (47) 3:0 (50) 4:0 (66) 5:0 (72)

Spielbericht:

Der Gastgeber erwischte einen optimalen Start und ging früh in Führung. Nach einer weiteren Möglichkeit der Gastgeber erspielte sich der Gast zwei sehr gute Möglichkeiten um den Ausgleich zu erzielen. Auf der anderen Seite scheiterte Beuren in einer eins zu eins Situation an Moritz Lingg. So ginge es mit einem knappen Rückstand in die Pause. Auch nach dem Seitenwechsel ein optimaler Auftakt für Beuren, der Gastgeber sorgte mit einem Doppelschlag zum 3:0 für die Vorentscheidung. Auf der anderen Seite traf Philipp Prinz nur den Pfosten. Der Gastgeber nutzte seine Möglichkeiten konsequent und feierte am Ende einen ungefährdeten Sieg.

Aufstellung:

Lingg Moritz, Prinz Tobias, Dopfer Jonas, Cheick Savane, Glötter Simon, Eugler Manuel, Prinz Philipp, Greiter Philipp (Hold Roman), Zähringer Johannes (Häusler Philipp), Einsle Felix, Greiter Denis (Einsle Benjamin)

Tore:

0:1 (52) 1:1 Eugler Manuel (82)

Spielbericht:

Maierhöfen erspielte sich in Halbzeit eins die besseren Möglichkeiten, Kressbronn kam nur zu einer guten Aktion, die Moritz Lingg aber vereitelte. So ging es mit einem Unentschieden in die Pause. Nach dem Seitenwechsel gingen die Gäste durch einen gut vorgetragenen Konter in Führung. Maierhöfen drückte konnte aber mehrere Möglichkeiten nicht zum Ausgleich nutzen. Ein Schuss aus gut 30 Metern durch Manuel Eugler sorgte für den verdienten Ausgleichstreffer. Danach erspielte sich der Gastgeber noch 3 sehr gute Möglichkeiten der mögliche Siegtreffer wollte aber nicht mehr fallen.

Aufstellung:

Schwarz Nico, Prinz Tobias, Dopfer Jonas, Einsle Felix, Kuhn Stephan (Greiter Philipp), Cheick Savane (Elsässer Niklas), Glötter Simon, Eugler Manuel, Prinz Philipp (Vogel Markus), Reichard Julian, Zähringer Johannes

Tore:

1:0 (66) 2:0 (84) 2:1 (87)

Spielbericht:

Maierhöfen stand stabil in der Abwehr und lies keine Chancen des Gegners zu. Tobias Prinz kam mit einem Schuss den der Torhüter gerade noch zur Ecke klären konnte zur ersten Möglichkeit der Partie. Auf der anderen Seite rettete Manuel Eugler auf der Torlinie. So ging es mit einem Unentschieden in die Pause. Auch in Halbzeit zwei die erste Möglichkeit auf Seiten der Gäste durch Tobias Prinz. Auf der anderen Seite ging ein Schuss knapp über das Tor. Auch ein Schuss von Philipp Prinz verfehlte nur knapp das Ziel. Nach einer Ecke gelang dem Gastgeber der Führungstreffer. Ein Tor auf der anderen Seite fand aus nicht nachvollziehbaren Gründen keine Anerkennung. Leutkirch nutzte seine Chancen nun konsequent und sorgte mit dem 2:0 für die Vorentscheidung. Fast im Gegenzug sorgte der Gastgeber durch ein Eigentor wieder für Spannung. Am Ende belohnte sich der Gast nicht für eine gute Leistung nicht und mußte eine erneute Niederlage hin nehmen.

Aufstellung:

Lingg Moritz, Prinz Tobias, Dopfer Jonas, Kuhn Stephan, Cheick Savane (Elsässer Niklas), Glötter Simon, Eugler Manuel, Prinz Philipp (Vogel Markus), Reichard Julian, Einsle Felix, Zähringer Johannes (Greiter Philipp)

Tore:

1:0 Glötter Simon (3) 2:0 Einsle Felix (48) 2:1 (51) 2:2 (69) 2:3 (90)

besondere Vorkommnisse:

Gelb/Rot Ratzenried (79)

Spielbericht:

Maierhöfen erwischte einen optimalen Start eine Flanke von Tobias Prinz verwertete Simon Glötter zur frühen Führung. Danach verlief das Spiel sehr ausgeglichen mit einigen Möglichkeiten auf beiden Seiten. Nach dem Seitenwechsel erneut ein gelungener Auftakt der Gastgeber als Felix Einsle mit der ersten Aktion das 2:0 nachlegte. Dieser Treffer gab aber erstaunlicherweise keine Sicherheit und man überlies den Gästen das Geschehen. So verkürzte Ratzenried wenig später. Der GAst blieb am Drücker und glich wenig später aus. Auf der anderen Seite stand eine gute Tormöglichkeit durch Tobias Prinz zu buche. Auch eine Gelb/Rote Karte für Ratzenried brachte keine Sicherheit und man verschenkte mit dem Schlusspfiff den Punktgewinn.

Aufstellung:

Lingg Moritz, Sippl Moritz, Dopfer Jonas, Einsle Felix, Greiter Philipp (Kuhn Stephan), Eugler Manuel, Glötter Simon, Cheick Savane, Prinz Philipp, Reichard Julian (Hoold Roman), Vogel Markus (Elsässer Niklas)

Tore:

1:0 (48) 2:0 (59) 3:0 (84) 4:0 (85)

Spielbericht:

Maierhöfen fand zu keinem Zeitpunkt in die Partie tat sich schwer Möglichkeiten heraus zu spielen und machte es dem Gastgeber leicht für Gefahr vor dem Tor zu sorgen. So hatte man bereits zu Spielbeginn Glück als der Gastgeber nur die Latte traf. Auch war Moritz Lingg mehrmals zur Stelle und rettete im letzten Moment. Maierhöfen kam nur durch Markus Vogel zu einer nennenswerten Möglichkeit. So hatte man Glück das es mit einem Unentschieden in die Pause ging. Auch nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild es schien nur der Gastgeber realisiert zu haben um was es in diesem Spiel ging. Weingarten spielte weiter nach vorne und tat sich nicht schwer Treffer zu erzielen. Von den Gästen kam im zweiten Durchgang nichts gefährliches auf das Tor der Gastgeber und man mußte eine auch in der Höhe verdiente Niederlage hin nehmen.

Aufstellung:

Lingg Moritz, Prinz Tobias, Dopfer Jonas, Cheick Savane, Eugler Manuel, Prinz Philipp (Greiter Philipp), Vogel Markus, Sippl Moritz, Elsässer Niklas (Reichard Julian), Zähringer Johannes (Kuhn Stephan), Einsle Felix (Glötter Simon)

Tore:

1:0 Vogel Markus (10) 2:0 Prinz Tobias (53) 3:0 Prinz Philipp (59) 3:1 (65) 3:2 (69) 3:3 (81) 3:4 (90)

Spielbericht:

Maierhöfen bestimmte von Beginn an die Partie und ging folgerichtig durch Markus Vogel der ein Zuspiel von Johannes Zähringer verwertete. Maierhöfen erspielte sich zahlreiche Torchancen und hätte zur Pause deutlich höher führen müßen. Einen langen Ball von Julian Reichard verwertete Tobias Prinz zum 2:0. Wenig später erhöhte Philipp Prinz sogar auf 3:0. Nun fand der Gast immer besser ins Spiel und verkürzte durch einen Doppelschlag auf 2:3. Der Gastgeber fand nicht mehr ins Spiel und musste kurz vor Schluss sogar den Ausgleich hin nehmen. Doch selbst aus diesem Punktgewinn wurde nichts den ein nur in der letzten halben Stunde stark spielender Gegner schafft es die Partie in der Nachspielzeit zum 3:4 zu drehen.

 

Aufstellung:

Lingg Moritz, Prinz Tobias, Dopfer Jonas, Sippl Moritz, Greiter Philipp, Eugler Manuel, Glötter Simon (Reichard Julian), Cheick Savane, Einsle Felix (Einsle Benjamin), Zähringer Johannes, Vogel Markus (Prinz Philipp)

Tore:

1:0 (21) 2:0 (35)

Spielbericht:

Der Gastgeber begann überlegen und kam bereits in der Anfangsphase zu drei sehr guten Möglichkeiten. Als der Gast besser ins Spiel zu finden schien gelang den Gastgebern mit viel Glück der Führungstreffer. Bis zur Pause tat sich Maierhöfen schwer ins Spiel zu finden und zu Chancen zu kommen. Anderst der Gastgeber, eine Kombination führte zum 2:0. Kurz vor der Pause war noch einmal Moritz Lingg zur Stelle und verhinderte einen höheren Rückstand. Nach dem Seitenwechsel fand der Gast besser in die Partie und erspielte sich durch Markus Vogel und Julian Reichart gute Möglichkeiten. Da aber der Gastgeber auch weitere Möglichkeiten kam ging der Sieg am Ende in Ordnung.